FANDOM


„Eine Wikingerlegende erzählt von einem großen Krieger, der ganz allein gegen ein Heer von Rittern und Samurai gesiegt hat. Mit seinem mythischen Schwert mähte er die Feinde nieder, bis sie alle bezwungen waren und nur noch er auf den Füßen stand.

Man sagt, dieser Ort wurde zu seinen Ehren errichtet und sein Grab liege hier irgendwo im Freien. Der wahre Name dieses Helden ist allerdings im Lauf der Jahrhunderte in Vergessenheit geraten. Die Heilige Bastion galt einst als ebenso heilig wie unbezwingbar und hat im Laufe der Zeit zahllose Schlachten gesehen. Sie besitzt einen enormen strategischen Wert für jede Armee.[1]

Die Heilige Bastion ist eine spielbare Karte in For Honor. Sie zählt zu den Gebieten der Wikinger.

Überblick Bearbeiten

Die Heilige Bastion ist wie andere Karten im Sturm-Modus eine längliche Karte, die in drei Teile gegliedert ist. Phase eins befindet sich direkt außerhalb der Außenmauern, Phase zwei befindet sich in einem der Innenhöfe zwischen der Innen- und Außenmauer. Die letzte Phase ist die Festung, in der der Kommandant wartet.

Das Feld vor der Heiligen Bastion hat ein kleines Netzwerk von Gräben, die es Kriegern ermöglichen, das Feld mit minimalem Widerstand zu durchqueren. Es gibt eine Heilungszone in einem Tunnel. Ein Schildbanner liegt ebenfalls im Graben. Ein außenliegender Wachposten bietet einfachen Zugang zum Rest der Festung, eine Rampe führt direkt an der Wand entlang. Es gibt Bogenschützen in diesem Wachposten sowie entlang der Mauer.

Die Wikingerfestung hat Aussichtspunkte und sogar eine Versammlungskammer, die in die Felswand eingebaut ist. Diese Orte sind zu hervorragenden Bogenschützenpunkten geworden. Ein Turm in der Nähe des Tors trägt das Schildbanner. Auf der anderen Seite befindet sich eine abgerissene Stabkirche, in der der Wächter residiert. Die Heilungszone befindet sich direkt vor der Kirche.

Im Bergfried befindet sich ein massiver Innenhof mit einem einzigen Bogenschützenpunkt. In der Nähe des Zentrums gibt es kleine Höhlen, in denen beide Teams Boosts einsetzen können. Gegenüber dem Bogenschützen befindet sich die Balliste. Alles, was zwischen der Balliste und dem Kommandanten steht, ist eine Statue. Hinter der Balliste befindet sich die Heilungszone.

Im Sturm-Modus hat sich die angreifende Armee um den Rammbock versammelt und auf den endgültigen Befehl zum Angriff gewartet. Eine Armee von Bogenschützen hinter ihnen entfesselt eine Salve von Pfeilen. Die Verteidiger im Inneren erkennen die Armee und die Pfeile, die den Himmel auslöschen. Die Pikeniere bilden sich, ihre Schilde schützen sie, während die Pfeile auf sie herabregnen. Wenn die erste Salve beendet ist, beginnt der Angriff.

Galerie Bearbeiten

Bilder Bearbeiten

Videos Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. For Honor-Karten: Heilige Bastion
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.