For Honor Wiki
Advertisement

Erzebet ist ein Charakter in For Honor. Sie stellt außerdem den weiblichen Schwarzer Prior-Helden auf der Seite der Ritter dar. Die männliche Version davon ist Vortiger.

Hintergrund[]

Erzebet sprach jeden Abend zu den Götter. Bis zu dem Tag, an dem sie aufhörte.

Während der Schlacht der Blutseen führte Erzebet eine Armee Ritter gegen die Horden der Wikinger an. Doch das Schicksal war aufseiten des Feindes. Der Tod war unausweichlich. „Die Götter haben uns verlassen“, dachte sie. Sie lenkte ihre Arme zu den gefrorenen Seen des Unterlandes und zwang die Wikinger, ihnen zu folgen.

Dort entbrannte ein brutaler Kampf und das Eis war bald von widerlichem Rot, doch die Ritter konnten die Wikinger nicht überwältigen. Und wenn der Tod sie schon auf diesem See ereilen sollte, so entschied Erzebet, würden die Wikinger ihnen folgen. Sie hob ihren Schild und rammte ihn in das Eis. Ein abscheulicher Riss entsprang unter ihrem Schild und zog sich quer durch das eisige Schlachtfeld. Alle Krieger hielten im Kämpfen inne und sahen ihren nahenden Tod. Dann brach die gesamte Scholle plötzlich zusammen und ertränkte alle.

Erzebet erwachte am Ufer des Sees. Sie starrte hinaus auf das blutrote Loch im Eis. Niemand weiß, wie sie überlebte, doch Gerüchten zufolge rettete sie ein schwarzer Falke.

Die Seen von Unterland wurden zu den Blutseen umbenannt, in Gedenken an Erzebets gräulichen Sieg. Nach der Schlacht schloss sie sich den Schwarzen Prioren an, die mehr ihren Glaubenssätzen entsprachen als die Ritter, und wurde eine wilde Wölfin unter Apollyons Herrschaft.

Als die Schwarzen Prioren aus dem Exil auftauchten, ergriff Erzebet die Gelegenheit, allen Rittern die wahre Bedeutung von Mut zu zeigen.[1]

Referenzen[]

Advertisement