For Honor Wiki
Advertisement

„Wir sind die Beschützer unseres Volkes. Wir stehen standhaft gegen alle Eindringlinge. Unsere Pflicht ist unser Schild, Ordnung unsere Waffe. Wenn wir die Schwachen beschützen sind wir... unbesiegbar.“

Die Ritter, auch bekannt als Die Legion, ist eine der vier Fraktionen in For Honor.

Hintergrund[]

Sie wurden von der Eisernen Legion ausgesandt, das Land zu beschützen. Seither haben diese Krieger Geschmack an der Freiheit gefunden und Aschfeld zu ihrer Heimat gemacht. Sie glauben, dass viele, wenn nicht gar alle alten Ruinen, die überall auf ihrem Land verstreut sind, vom Großen Imperium erbaut wurden.

Die Ritter von Aschfeld waren jahrhundertelang zersplittert und nicht viel mehr als eine Ansammlung geringerer Kriegsfürsten und umherziehender Söldner. Im letzten Jahrzehnt jedoch wurden sie durch die von Apollyon angeführte Schwarzenfels-Legion unter einem Banner vereint.

Bisher gelang es den Rittern, Aschfeld vor den Angriffen der Wikinger und der Samurai zu verteidigen. Apollyon argumentiert, dass ein Krieg unmittelbar bevorsteht und dass nur der Anschluss an die Legion sicherstellen kann, dass alle ihre Ländereien behalten können.

Symbolik[]

Bedeutung der Embleme

  • Ordnung
  • Wurzeln der Ahnen
  • Schutz

Farben

  • Grün: Wissen und Stärke
  • Gelb: Hoffnung und Stabilität

Helden[]

  • Wächter (Stoßtrupp): Die Wächter sind mächtige, edle Krieger, die sich der Verteidigung ihres Landes und ihres Volkes verschrieben haben.
  • Eroberer (Schwer): Eroberer sind ehemalige Gefangene und zwangsverpflichtete Rekruten, die in den Rang eines Elitesoldaten aufgestiegen sind.
  • Friedenshüterin (Meuchler): Stille Kämpfer, die einen Kampf gewinnen, bevor der Gegner überhaupt weiß, dass sie da sind.
  • Gesetzesbringer (Hybrid): Gesetzesbringer sind ehemalige Henker, die ihren Gegnern ihre verdiente Strafe ohne Gnade oder Mitgefühl bringen.
  • Zenturio (Hybrid) (Season Pass): Anführer eines untergegangenen Emperiums, das über Jahrhunderte das Größte war.
  • Gladiator (Meuchler) (Season Pass): Trotz leichter Rüstung scheuen sie den direkten Kampf nicht und nutzen Umfeld und Agilität, um den Gegner auszuspielen.
  • Schwarzer Prior (Schwer):Nachdem angenommen wurde, dass sie nach dem Fall von Apollyon verschwunden sind, kehren die Schwarzen Prioren aus dem Exil zurück, in Erwartung der nächsten Katastrophe. Diese Prioren werden die Linie mit unerbittlicher Grausamkeit halten.

Ausrüstung[]

„Gebunden durch einen unzerstörbaren Eid, haben wir geschworen, unsere Heimat bis zum Tod zu verteidigen. Alle, die es wagen, sich unser Land zu Eigen machen zu wollen, werden mit Stahl bestraft. Wir sind die gerechten Kämpfer, die das Volk mit ihren Schilden vor dem Bösen bewahren. Wo Gesetzlosigkeit und Unterdrückung herrschen, werden wir schnelle und kompromisslose Gerechtigkeit bringen. Wir sind die noblen Ritter der Eisernen Legion. Kämpfe mit uns oder werde der Gerechtigkeit durch unsere Klingen zugeführt.“

Rüstungen[]

Die Ritter tragen Mischungen vorrangig Vollplatten-Rüstungen und Lederteilen, über denen sie Kleidung oder Stofffetzen mit den Farben und Symbolen ihrer Legion angebracht haben. Außerdem tragen alle Helme, die ihren kompletten Kopf schützen und nur die Augen durch einen Schlitz sichtbar lassen. Die Ausnahme hier bildet vor allem der Gladiator, welcher lediglich Lendenschurz, Bein- & Armschienen und einen Helm trägt. Gerade die Brust liegt ungeschützt frei.

Waffen[]

Langschwert - Die bevorzugte Waffe des Wächters.

  • Das Langschwert ist ein zweihändiges Schwert mit beidseitig geschärftem Klingenblatt. Das schwere Parierblatt am Griff ist für die Balance der Waffe und sorgt für das Zentrum des Gewichtes nahe des Griffes. Außerdem kann mit diesem Parierblatt ein Angriff ausgeführt werden, bei dem die Klinge gegriffen und mit em Blatt wie mit einer Keule zugeschlagen wird.

Streitflegel - Die bevorzugte Waffe des Eroberers.

  • Der Streitflegel ist eine Nahkampfwaffe, die sowohl schwer zu erlernen als auch zu handhaben ist. Es ist eine große Kugel, die manchmal mit Metallspitzen gespickt ist, die mit einer Eisenkette an einem Holzgriff befestigt ist. Aufgrund dieser Kette ist es schwer, damit gegnerische Angriffe zu blockieren.

Schild

  • Runde Holzschilde waren exzellent zur Verteidigung geeignet und nicht so unüblich, wie man vielleicht denken mag. Mit dem Schild waren Kämpfer in der Lage, sich zu verteidigen, aber ebenso zuzuschlagen. Nur der Eroberer trägt einen Schild.

Kurzschwert & Dolch - Die bevorzugten Waffen der Friedenshüterin.

  • Diese Waffen können schnell gezogen und ebenso flink benutzt werden, allerdings sind sie nicht so tödlich wie die anderen Waffen, was allerdings durch ihre schnellen, erfolgreichen Schläge wieder wett gemacht wird.

Streitaxt - Die bevorzugte Waffe des Gesetzesbringers.

  • Streitäxte sind an einer langen Holzstange angebrachte Axtblätter mit einer Spitze oben an der Stange. Durch die Länge der Stange können die Kämpfer aus sicherer Entfernung zuschlagen und aufgrund des schweren Axtblattes kann damit selbst Rüstung durchschlagen werden. Allerdings ist es durch die Länge schwieriger zu blockieren.

Gladius - Die bevorzugte Waffe des Zenturios.

  • Das Gladius ist eine Art Kurzschwert, welches an einem dicken Knauf befestigt ist. Der große Unterschied zum Kurzschwert besteht vor allem darin, dass es deutlich breiter ist. Für den Kampf muss der Träger nah an den Gegner heran. Die Größe macht diese Waffe erstaunlich agil einsetzbar.

Dreizack & Faustschild - Die bevorzugte Waffe des Gladiators.

  • Dank des Dreizacks kann der Gladiator seinen Gegner sowohl aus nächster Nähe bekämpfen, als auch aus sicherer Distanz gegen ihn kämpfen. Trotz der Länge bleibt der Gladiator äußerst agil. Zur Verteidigung nutzt er seinen Faustschild. Schützen kann er damit allerdings nicht seinen Körper. Der Schild ist vorzugsweise für sichere Ausweichmanöver geeignet.

Medien[]

Bilder[]

Videos[]

Externe Links[]

Advertisement